top of page
Suche
  • benjamin-heckmann

Lautsprecher richtig aufstellen - So geht´s!

Du hast dir Lautsprecher gekauft und willst jetzt das Beste rausholen? Ganz egal ob richtig teure, oder preiswerte Lautsprecher, kein Lautsprecher klingt gut ohne die richtige Aufstellung.

Aber Achtung! Die absolute Voraussetzung, dass du deine Lautsprecher korrekt aufstellen kannst ist, dass du die optimale Abhörposition in deinem Raum gefunden hast. Wie das geht, erfährst du hier. Schau dir das an, bevor du deine Lautsprecher aufstellst, sonst machst du dir garantiert doppelt Arbeit. So, aber nun ans Aufstellen.

Du brauchst Stative!

  • Der erste Schritt beim Lautsprecher aufstellen ist, dass du sie auf Lautsprecherstativen platzierst. Du solltest deine Lautsprecher auf keinen Fall direkt auf den Tisch stellen, auch nicht, wenn du versuchst sie vom Tisch zu entkoppeln. Warum genau, das kannst du hier herausfinden: https://youtu.be/N-Bkgd0USf4

  • Am besten benutzt du ein höhenverstellbares Lautsprecher Stativ wie dieses hier, sodass du die Lautsprecher auf Ohr-Höhe platzieren kannst



Ohr-Höhe

  • Wo wir schon beim zweiten Schritt wären: Finde heraus wie hoch deine Ohr-Höhe ist, in der Position in der du am häufigsten bist. Wenn du in der Regel sitzt, dann nimm Maß und stelle das Stativ ein. Und zwar so, dass das Akustisches Zentrum des Lautsprechers auf Höhe deiner Ohren ist. Bei einem 2-Wege Lautsprecher, ist das der Ort zwischen Hoch- und Tieftöner.

  • Du solltest deine Lautsprecher möglichst vertikal gerade aufstellen, also nicht geneigt. Wenn sich bei dir eine geneigte Aufstellung überhaupt vermeiden lassen sollte und die Lautsprecher unbedingt unterhalb oder oberhalb der Ohr-Höhe aufgestellt werden müssen, dann kannst du deine Lautsprecher zur Not anwinkeln. Die Lautsprecher auf Ohr-Höhe zu platzieren ist aber besser und auf jeden Fall muss das akustische Zentrum auf deine Ohren zeigen. Dieses Lautsprecherstativ bietet für diesen Fall die Möglichkeit die Neigung der Auflagefläche mittels einer Schraube stufenlos einzustellen.


Wandabstand

  • Jetzt stellst du die Lautsprecher symmetrisch direkt an der Wand vor deiner Hörposition auf. Die Symmetrie ist hier extrem wichtig. Der rechte Lautsprecher muss genau so weit von der rechten Wand weg sein, wie der linke Lautsprecher von der linken Wand.

  • Aber warte! Habe ich gerade gesagt „direkt an die Front-Wand stellen“? Soll man die Lautsprecher nicht eigentlich immer von der Wand wegziehen? Im Optimal-Fall eigentlich ja, aber dann muss man richtig weit von der Wand weg sonst handelt man sich nur noch mehr Probleme ein. Wir sprechen von mindestens 2 Meter Abstand zur Wand. Und da die meisten Leute diesen Platz nicht haben, ist für eben diese meisten Leute die beste Option den Lautsprecher direkt an die Wand zu stellen. Der Nachteil ist, dass der Bassbereich lauter wird, aber das lässt sich mit etwas EQ einfach regeln. Der Vorteil hingegen ist, dass dadurch die kritischen Frequenzen der sogenannten „Speaker Boundary Interference“ möglichst hoch im Frequenzspektrum liegen und so weniger stören. Diese würden nämlich zu massiven Pegel-Einbrüchen in den Tiefmitten führend und das wollen wir nicht. Du kannst natürlich mit dem Wandabstand experimentieren, aber in den meisten kleinen Räumen würde ich empfehlen zum Start den Lautsprecher direkt an die Wand zu stellen.



Stereodreieck - Gleichseitiges Dreieck

  • Nun musst du deine Lautsprecher in ihre Endposition bringen. Dabei musst du zwei Dinge im Blick behalten. Zum einen müssen sie, wie schon gesagt gleich weit von den Seitenwänden weg sind. Zum andern müssen sie mit deinem Kopf ein gleichseitiges Dreieck bilden. Der Abstand zwischen den Lautsprechern muss also gleich sein wie der Abstand zwischen den Lautsprechen und deinem Kopf. Diese Aufstellung nennt man Stereodreieck. Und ich kann es nicht genug betonen, Symmetrie ist extrem wichtig!



Anwinkeln nicht vergessen

  • Winkle die Lautsprecher so nach innen an, dass die akustische Zentren jeweils auf deine Ohren zeigen. Die Spitze des gedachten Dreiecks liegt etwas hinter deinem Kopf und deine Ohren befinden sich auf den Schenkeln des Dreiecks.


Noch etwas Wichtiges!

Wenn deine Lautsprecher auf Ohr-Höhe sind, sich symmetrisch zwischen den Seitenwänden befinden, mit deiner Hörposition ein gleichseitiges Dreieck bilden und korrekt angewinkelt sind, fehlt noch eine wichtige Sache: Du musst, neben der Lautsprecheraufstellung, auf jeden Fall auch die Raumakustik optimieren, denn ein Top Lautsprecher in einem schlechten Raum bringt praktisch nichts. Wie du deinen Raum akustisch optimieren kannst, erfährst du in diesem Video. Denn ausschließlich mit einer optimierten Raumakustik erhältst du das bestmögliche Ergebnis und deine Lautsprecher können ihr tatsächliches Potenzial entfalten.

40 Ansichten0 Kommentare

Hozzászólások


bottom of page